Kritik an Kaiser Wilhelm ii.

Mythen und Tatsachen

Der letzte deutsche Kaiser steht bis heute massiv in der Kritik. Die meist sehr pauschal gehaltenen Urteile – z.B. „zeitlebens ein unreifer Mensch“ (DER SPIEGEL), „Schönwetterkaiser“ (Die Zeit) – basieren auf einigen zentralen „Anklagepunkten“. Diese haben in die allgemeine Geschichtsschreibung Eingang gefunden und sind mittlerweile zum Quasi-Allgemeingut geworden. Unterzieht man sie einer seriösen und unparteiischen Analyse und beurteilt man aus der Zeitgebundenheit der damaligen Umstände, stellt sich der wahre Tatbestand oft ganz anderes dar: Vieles spricht für den Kaiser!

Weitere Artikel zur Kritik an Wilhelm II. folgen …