DVD-Empfehlung: „1914 – Die letzten Tage vor dem Weltbrand“ (1930/2014)

Im Sommer dieses Jahres erschien das 1930 gedrehte Dokumentarspiel „1914 – Die letzten Tage vor dem Weltbrand“ erstmals auf DVD.

Der gut eineinhalbstündige Spielfilm mit den bekanntesten Schauspielern der Weimarer Republik (u.a. Heinrich George) dokumentiert die Julikrise in Form eines spannenden Kammerspiels. Grundlage für das Drehbuch bildete das 1928 erschienene Buch „Die kritischen 39 Tage“ von Dr. Eugen Fischer, das die komplexen Ursachen für den Ausbruch des Ersten Weltkrieges umfassend nach dem damaligen Forschungsstand untersuchte. Einen besonderen Schwerpunkt bildeten dabei die Vorgänge am Zarenhof.
In der NS-Zeit wurde der Film aufgrund des jüdischen Regisseurs Richard Oswald verrissen und galt als „unerwünscht“.

Der Film wurde digital restauriert, kommt mit einem aufwendig gestalteten 24seitigen Beiheft und eignet sich ideal auch als Weihnachtsgeschenk für geschichtlich Interessierte.

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit: Weiterleitung zu Amazon