Berlin, im August 1914 …

„Durch die Straßen Berlins randalierten in den Augusttagen des Jahres 1914 aufgebrachte Menschenmassen und demonstrierten vor dem Botschaftsgebäude Großbritanniens, das soeben gegen das Deutsche Reich in den Krieg eingetreten war. Hinter den geschlossenen Jalousien seines Arbeitszimmers saß Seiner Britischen Majestät Botschafter Sir Edward Goschen und bewirtete seinen Gast, den französischen Botschafter Cambon. «Well», unterbrach Sir Edward das Schweigen, «am heutigen Tage gibt es in Berlin nur drei Menschen, die sich über diesen Krieg nicht freuen. Der eine sind Sie, der andere bin ich, und der dritte ist der deutsche Kaiser Wilhelm II.»“

Quelle: DER SPIEGEL, Nr. 32/1959, S. 34