Buchpräsentationen in Berlin zur erweiterten Neuauflage von „Kaiserzeit und Moderne“

Bereits 2007 veröffentlichten die beiden Berlin-Experten Michael Bienert und Elke Linda Buchholz ihr Buch „Kaiserzeit und Moderne. Ein Wegweiser durch Berlin“. Sie erzählten darin in Form eines Reiseführers die rasante Entwicklung Berlins in der Kaiserzeit zu einer modernen Metropole von Weltrang.

Die Studie trug maßgeblich zur Korrektur des verbreiteten Vorurteils bei, das kaiserliche Berlin sei insgesamt ein Hort der gesellschaftlichen Rückständigkeit und Spießigkeit gewesen. Zitat des herausgebenden Berlin Story-Verlags: „Die Metropolenkultur vor dem Ersten Weltkrieg war innovationsfreudig, vielstimmig, liberal und weltoffen, kaum weniger als in der Weimarer Republik.

Dieses Standardwerk ist vor einigen Tagen unter dem Titel „Modernes Berlin der Kaiserzeit. Ein Wegweiser durch die Stadt“ in einer erweiterten und komplett überarbeiteten Neuauflage erschienen, die wir wärmstens empfehlen – schließlich sind viele Errungenschaften aus der Kaiserzeit bis heute maßgeblich: „Vieles, was zwischen 1871 und 1914 neu war, ist bis heute in Gebrauch und prägt den Stadtcharakter.“

Sie können das Buch (320 Seiten; 19,95 €) hier bestellen:
www.berlinstory.de/verlag/programm/preussen/kaiserzeit-und-moderne/

Buchpräsentationen in Berlin

Autor Michael Bienert stellt die Neuauflage an folgenden drei Terminen in Berlin persönlich vor:

  • Mittwoch, 31. August 2016, 18:00 Uhr:
    Buchpremiere und Lichtbildvortrag – mit Ko-Autorin Elke Linda Buchholz
    Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, 14059 Berlin,
    (Anmeldung erbeten unter Tel: 030/902924-106)
  • Donnerstag, 8. September 2016, 17:30 Uhr
    Vortrag mit Bildern
    Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin,
    Tel.:
    030/2189091
  • Mittwoch, 22. September 2016, 19:00 Uhr
    Buchpräsentation
    Berlin-Studien, Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Breite Str. 30-36, 10178 Berlin, Tel.: 030/90226-485